Freisprecheinrichtung Test

Parrot Minikit2Seit einigen Jahren dürfen Autofahrer nicht mehr während der Fahrt mit einem Mobiltelefon telefonieren. Zuwiderhandlungen werden konsequent geahndet. Um trotzdem während der Fahrt wichtige Telefonate führen zu können, wurden Freisprecheinrichtungen erfunden und auf den Markt gebracht. Die ersten Freisprecheinrichtungen waren einfach Headsets, die vor der Fahrt an das Mobiltelefon angeschlossen wurden, damit man während der Fahrt Anrufe tätigen oder entgegennehmen kann.

Nach diesen Anfängen wurden die Freisprecheinrichtung kundenfreundlicher, weil sie nicht mehr durch ein Kabel mit dem Mobiltelefon verbunden wurden, sondern mithilfe einer kabellosen Bluetooth-Verbindung. Die Verwendung von einem Headset war aber für die Nutzung noch notwendig.

Hier klicken um die besten Freisprecheinrichtungen bei Amazon.de anzusehen!

Kabellos und ohne Headset

Mittlerweile haben sich die technischen Voraussetzungen verbessert. Nicht nur die Verwendung von Kabeln ist überflüssig geworden, Headsets werden auch nicht mehr benötigt. Man installiert lediglich nur noch einen kleinen Empfänger im Fahrzeug. Dieser wird entweder an die Sonnenblende geklemmt oder mittels einer Magnetbefestigung angebracht. Eine flexible Nutzung ist somit einfach darzustellen. Ganz gleich, mit welchem Fahrzeug man fahren möchte, die eigene Freisprecheinrichtung ist innerhalb weniger Sekunden installiert.

Die neuesten, modernsten Freisprecheinrichtungen verbinden sich via Bluetooth mit dem jeweiligen Mobiltelefon und synchronisieren sich automatisch was der Freisprecheinrichtung Test verdeutlicht hat. Aufgrund dieser Synchronisation werden alle Kontaktdaten des Mobiltelefons von der Freisprecheinrichtung kopiert. Geht danach ein Anruf ein, kann dieser durch eine Sprachmeldung angesagt werden und der Nutzer kann mittels Sprachsteuerung das Telefonat annehmen, oder ablehnen. Die konnte der FreisprecheinrichtungTest bei den meisten Modellen feststellen.

Sicher und entspannt Auto fahren

Jabra Freeway-2Durch die Nutzung einer Freisprechanlage können Autofahrer ganz entspannt und sicher Auto fahren und sich ganz auf den Verkehr konzentrieren. Bei Freisprecheinrichtungen, die mittels Sprachsteuerung bedient werden, braucht niemand mehr die Hände vom Lenkrad zu nehmen, wenn ein Anruf getätigt werden muss oder ein Anruf eingeht. Man kann sein Telefon mittels Sprachsteuerung über die Freisprecheinrichtung bedienen.

Einige Modelle haben eigene, eingebaute Lautsprecher, andere Hersteller haben die Freisprecheinrichtung noch mit einem FM-Transmitter ausgestattet, damit die Musikanlage des Fahrzeugs genutzt werden kann. Bei der Verwendung von einem FM-Transmitter hat der Nutzer den Vorteil, dass in den meisten Fällen die Radiolautstärke abgesenkt wird, wenn ein Anruf getätigt wird. Der Freisprecheinrichtung Test hat ergeben das moderne Modelle kostengünstig sind, da keine externen Mikrofone und Boxen mehr eingebaut werden müssen. Die einfache Anbringung, der kleinen Geräte, im Wageninneren, reicht aus, um klangvoll telefonieren zu können.

Wodurch zeichnet sich eine gute Autosprechanlage aus?

Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl unterschiedlicher Autofreisprechanlagen. Natürlich ist es wichtig, dass sich der Autofahrer auf den Straßenverkehr konzentriert und kein Handy am Ohr hält. Eine Freisprechanlage ist aus diesem Grund sehr wichtig und sollte besondere Kriterien erfüllen, damit sich die Nutzer auf das Produkt verlassen können.

Die Merkmale einer Freisprechanlage

Die Ausstattung und Leistung ist sehr wichtig und sollte auf jeden Fall beim Kauf beachtet werden. Die Freisprechanlagen sind zum Einbau in das Auto gedacht und sollten eine sehr gute Sprechqualität aufweisen. Die Verarbeitung des Geräts sollte nach einer gewissen Nutzungszeit nicht an Wert abnehmen. Viele Autofahrer setzen auf einen Touchscreen, um beim Autofahren direkt auf dem Bildschirm die Bedienung erleichtert zu bekommen.

Durch einen Touchscreen kann sogar auch beim Fahren ein Befehl eingegeben werden, ohne dass der Fahrer seine Aufmerksamkeit auf den Straßenverkehr verringern muss. Ein umfangreicher Telefonbuchspeicher sollte eine Sprechanlage ebenso aufweisen. Die Qualität des Sounds sollte zusätzlich hochwertig sein, um auch bei schnelleren Fahrten nicht weniger bei Anrufen verstehen zu müssen.

Sprachsteuerung, Bluetooth und mehr

Die Sprachsteuerung ist sehr wichtig und sollte beim Kauf einer Freisprechanlage nicht unter den Tisch fallen. Die direkte Bedienung des kompletten Systems kann auf diesem Weg über die eigene Stimme erfolgen. Apps für iPhone, Android, Blackberry und andere Geräte sollten zusätzlich vorhanden sein. Adapterkabel für das Smartphone sowie ein USB-Anschluss sind ebenso notwendig. Die Kosten liegen in der Regel bei mehreren hundert Euro, um eine gute Anlage für das Auto zu erhalten.